Innere Therapien: Hilfe bei mittelschweren und schweren Formen der Schuppenflechte

Erfahren Sie hier mehr über moderne innerliche Therapien, die bei mittelschweren und schweren Formen der SchuppenflechtePsoriasis. Chronisch-entzündliche Erkrankung, die zu den Systemerkrankungen zählt, da die Entzündung nicht nur die Haut, sondern den gesamten Körper betrifft. die Symptome sichtbar verbessern können.

Apothekerin gibt Tüte an Kundin

Eine systemische, d.h. innerlich wirkende, Therapie verordnet der Arzt in der Regel bei einem mittelschweren bis schweren Verlauf der Schuppenflechte. Eine innerlich wirkende Behandlung kommt auch in Frage, wenn eine äußere Anwendung keinen Erfolg zeigt. Ob eine Therapie mit innerlich wirkenden Medikamenten in Frage kommt, beurteilt der behandelnde Hautarzt nicht nur anhand der Krankheitsaktivität und der Ausdehnung der betroffenen Hautregionen. Auch die Auswirkung der Erkrankung auf die Lebensqualität des Betroffenen spielt eine Rolle. So schränken sichtbare Psoriasishautstellen das seelische Wohlbefinden deutlich stärker ein als erkrankte Körperstellen, die durch die Kleidung verdeckt werden.

Patient Torsten S. aus Frankfurt am Main:

"Ich hatte eine schwere Form der Psoriasis; Fast mein ganzer Körper war betroffen. Das hat mir sehr zu schaffen gemacht, auch die Beziehung zu meiner Freundin hat sehr darunter gelitten. Als mir der Hautarzt eine neuartige innerliche Therapieoption vorgeschlagen hat, hatte ich dennoch erst einmal Bedenken. Heute bin ich froh, dass ich die Therapie mache – bereits nach einigen Wochen waren die Symptome fast ganz verschwunden, und ich kann mein Leben wieder genießen."

Systemtherapien gegen Schuppenflechte

Wirkungsweise systemischer Therapien

Systemische (innerliche) Therapien greifen in fehlerhafte Abwehr-Reaktionen des Körpers ein: Sie hemmen gezielt Botenstoffe oder Enzyme, die Entzündungen auslösen oder sie reduzieren die Bildung dieser Stoffe und unterbrechen bzw. regulieren so den Entzündungsprozess der Haut. Auf diese Weise lassen sich die Symptome der SchuppenflechtePsoriasis. Chronisch-entzündliche Erkrankung, die zu den Systemerkrankungen zählt, da die Entzündung nicht nur die Haut, sondern den gesamten Körper betrifft. besonders gut und langfristig kontrollieren.

Hand gibt Rezept an Apothekerhand

Nachhaltige Wirkung durch Langzeitbehandlung

Schon nach wenigen Wochen können Betroffene eine sichtbare Verbesserung ihrer Symptome erwarten - und damit eine deutliche Steigerung ihrer Lebensqualität. Zeigen diese Therapien Erfolg, eignen sie sich meistens auch zur Langzeitbehandlung der SchuppenflechtePsoriasis. Chronisch-entzündliche Erkrankung, die zu den Systemerkrankungen zählt, da die Entzündung nicht nur die Haut, sondern den gesamten Körper betrifft.. Voraussetzung für die Anwendung einiger dieser Therapien ist, dass durch andere Therapiemaßnahmen ein ausreichender Therapieerfolg nicht erreicht werden konnte (Secondline-Zulassung).

Moderne, innerlich wirkende Therapien werden unter die Haut gespritzt, als InfusionVerabreichung von Flüssigkeit in den Körper. verabreicht oder stehen als Tabletten zur Verfügung.

Dr. Ralph von Kiedrowski:

"Betroffene mit einer mittelschweren oder schweren Form der Schuppenflechte und entsprechendem Leidensdruck sollten ihren Hautarzt aktiv auf systemische Therapien und auch auf Biologika und selektive PDE-4-Hemmer ansprechen. Wenn der Hautarzt diese Therapieoptionen nicht anbietet, kann man auch einen auf Schuppenflechte spezialisierten Hautarzt aufsuchen."

Wirkungsweise systemischer Therapien

Systemische (innerliche) Therapien greifen in fehlerhafte Abwehr-Reaktionen des Körpers ein: Sie hemmen gezielt Botenstoffe oder Enzyme, die Entzündungen auslösen oder sie reduzieren die Bildung dieser Stoffe und unterbrechen bzw. regulieren so den Entzündungsprozess der Haut. Auf diese Weise lassen sich die Symptome der SchuppenflechtePsoriasis. Chronisch-entzündliche Erkrankung, die zu den Systemerkrankungen zählt, da die Entzündung nicht nur die Haut, sondern den gesamten Körper betrifft. besonders gut und langfristig kontrollieren.

Therapieerfolg durch individuelle Anpassung der Behandlung

Liegen in den ersten zwölf bis sechzehn Wochen keine sichtbaren Therapieerfolge vor, sollte der Betroffene mit seinem behandelnden Hautarzt über die Optimierung oder Umstellung der Therapie sprechen. So kann der gewünschte Erfolg rasch mit einer anderen Behandlung erzielt werden.

Tipp

Nach welchen Kriterien der Arzt die Therapie auswählt und was Betroffene selbst unternehmen können, damit die Therapie erfolgreich ist, erfahren Sie hier.

Bei den innerlichen Therapien unterscheiden wir zwischen den konventionellen und den biologischen Systemtherapien.

Konventionelle Therapien gegen Schuppenflechte

Erfahren Sie mehr über die konventionellen Systemtherapien bei mitterschwerer bis schwerer Schuppenflechte.

Mehr erfahren

Systemtherapie mit Biologika

Erfahren Sie mehr über die biologischen Systemtherapien bei mitterschwerer bis schwerer Schuppenflechte.

Mehr erfahren

Im Dialog: Ihre Fragen - unsere Antworten

Stellen Sie hier unseren Experten Ihre Fragen zu Psoriasis.

Mehr erfahren

Weitere Informationen

  • Schuppenflechte – erklären, erkennen, behandeln, informieren
  • Gut Leben mit Psoriasis
  • Psoriasis
  • Psoriasis-Arthritis
  • Teamwork - Gemeinsam entscheiden
  • Psoriasis – Ein Überblick für Patienten (Deutsch)
  • Psoriasis – Ein Überblick für Patienten (Englisch)
  • Psoriasis – Ein Überblick für Patienten (Russisch)
  • Psoriasis – Ein Überblick für Patienten (Türkisch)